Förderpreis

SDA lobt den Förderpreis 2025 aus

„Was plant der Architektur-Nachwuchs?“ Das will die Stiftung Deut­scher Architekten (SDA) wissen – und zeichnet die begabtesten Ab­solventinnen und Absolventen der Fachrichtungen Architektur, In­nenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung in NRW alle zwei Jahre mit ihrem Förderpreis aus. In diesem Jahr wird der Förderpreis der Stiftung Deutscher Architekten zum 20. Mal ausge­lobt.

02.07.2024

Der Förderpreis würdigt außergewöhnliche junge Talente, die von ihren Professorinnen und Professoren vorgeschlagen werden. Deut­lich wird das Talent an Arbeiten, die im Rahmen eines in den Jahren 2023 oder 2024 an einer nordrhein-westfälischen Hochschule abge­schlossenen Studiums der Architektur, Innenarchitektur, Land­schaftsarchitektur oder Stadtplanung erbracht wurden.

Ziel ist es, den Berufsnachwuchs zu fördern und für den Start in das Berufsleben zu motivieren. Teilnahmeberechtigt sind Absolventin­nen und Absolventen, die (mit Ausnahme der beruflichen Praxis und der postgradua­len Weiterbildung) die Voraussetzungen zur Eintragung in die Architektenkammer Nord­rhein-Westfalen erfüllen. Das Bewerbungs­verfahren für den Förderpreis beginnt am 1. Oktober. Bis zum 10. November können Kandidatinnen bzw. Kan­didaten dann von ihren Hochschulen vorgeschlagen werden.

Insgesamt ist der Förderpreis mit 16 000 Euro dotiert. Vorgesehen ist die Vergabe von drei gleichen Preisen zu je 4000 Euro. Darüber hinaus kann die Jury für besondere Anerkennungen eine Summe von 4000 Euro gleichmäßig oder gestaffelt verteilen.

Das On­line-Bewerbungsverfahren wird in der Zeit vom 1. Oktober bis 10. November 2024 unter unter www.stiftung-deutscher-architekten.de/foerderpreis freigeschaltet. Bitte rechtzeitig vorbereiten!

Zur Auslobung