STIPENDIEN

Steffen Wurzbacher
Steffen Wurzbacher

Steffen Wurzbacher

Zum Verhältnis urbaner Dichte und Energie

Stefan Wurzbacher promovierte an der Universität Wuppertal (Lehrstuhl Städtebau) zum Thema „Zum Verhältnis urbaner Dichte und Energie“. Er untersuchte die Abhängigkeiten und die Auswirkungen verschiedener Dichtetypen und Dichtegradienten untereinander und in Bezug auf Energieströme in urbanen Strukturen. Dabei geht er u. a. den Fragen nach, wie sich Technologien zur aktiven Solargewinnung auf bauliche Dichten auswirken oder welches Mindestmaß einer baulichten Dichte erforderlich ist, um energieeffiziente Mobilitätskonzepte zu etablieren. Wurzbacher bearbeitet im Rahmen seiner Forschung somit eine Schnittstelle zwischen den Disziplinen Architektur, Städtebau, Urbanistik, Soziologie und Bauphysik.

Die am 13.10.2015 veröffentlichte Dissertationsschrift finden Sie hier.

Steffen Wurzbacher

Steffen Wurzbacher ist Stipendiat der Stiftung Deutscher Architekten. In seinem Promotionsvorhaben bei Prof. Dr. Siems am Lehrstuhl Städtebau – Urban Scape der Bergischen Universität Wuppertal untersucht er die Abhängigkeiten und Auswirkungen verschiedener Dichtetypen und –gradienten untereinander und in Bezug auf Energieströme in urbanen Strukturen. Dabei legt er einen Fokus auf Analysen zu Interdependenzen von Form- und Struktureigenschaften urbaner Morphologien im Hinblick auf deren Synchronisationsfähigkeit von Energiebedarfen und Solarenergiepotenzialen.

Berichte